Nachwuchsmediziner legten 3. Staatsexamen im Boni ab

Kontinuierlich mehrere PJ-Studierende in Lingen

Ein vorweihnachtliches Geschenk machten sich vier Nachwuchsmediziner im Bonifatius Hospital selbst. Alle bestanden ihr 3. Staatsexmanen als Abschluss ihres Praktischen Jahres, zwei von ihnen absolvierten einige Tertiale im Lingener Krankenhaus. Als akademisches Lehrkrankenhaus der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster hat das Boni unter Studierenden einen guten Ruf, so dass kontinuierlich mehrere PJ Studierende gleichzeitig in Lingen sind.

Die Prüfer (2.v.li.) Prof. Dr. Daniel Palmes und Prof. Dr. Rainer Hoffmann (beide Bonifatius Hospital), Prof. Dr. Markus Lange (Mathias Spital Rheine) sowie Dr. Ansgar Siegmund, (Euregioklinik Nordhorn) gratulierten den jungen Medizinern nach dem 3. Staatsexamen im Boni

Prüfungsleiter und Chefarzt der Kardiologie, Prof. Dr. Rainer Hoffmann, unterstrich: „Mit unseren drei PJ-Koordinatoren, alle erfahrene Oberärzte, haben PJ‘ler in Lingen stets kompetente Ansprechpartner an ihrer Seite.“ Diese unterstützten bei Bedarf auch durch intensive Vorbereitung auf die Prüfung.

Zum Praktischen Jahr (PJ)

Das Staatsexamen wird nach dem PJ absolviert und ist die letzte Etappe auf dem Weg zum Arzt bzw. zur Ärztin. Notfälle behandeln, schnell reagieren und den alltäglichen Patientenkontakt pflegen - all das lernen angehende Ärzte im echten Einsatz. Im Mittelpunkt dieses Teils der Ausbildung steht die praktische Arbeit, bei der im Studium erworbene ärztliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vertieft und erweitert werden. Je ein Drittel des Jahres absolvieren die angehenden Mediziner/-innen in einem chirurgischen Fach, einem Bereich der Inneren Medizin sowie ihrem jeweiligen Wahlbereich.

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.