Stationäre Schmerztherapie mit 8 Betten am Boni

Hilfe für Patienten mit chronischen Schmerzen

Dr. Jörg Isbach, Chefarzt der Anästhesie und Schmerzmedizin des Bonifatius Hospitals, hat die stationäre Behandlung von Schmerzpatienten neu strukturiert und eine Station mit acht Betten im Lingener Krankenhaus etabliert. Im Rahmen der stationären multimodalen Schmerztherapie erhalten Menschen mit chronischen Schmerzen ein etwa zweiwöchiges intensives Behandlungsprogramm in einer Gruppe Mitbetroffener. Die ärztliche Leitung hat der Anästhesiologe, Intensivmediziner, Spezieller Schmerzmediziner und –therapeut Michael Papenhoff, übernommen.

Der Chefarzt der Anästhesie und Schmerzmedizin, Dr. Jörg Isbach (5. v. li.), und Oberarzt Michael Papenhoff (6.v.li.) als ärztlicher Leiter der neuen Station 3P mit Teil des multiprofessionellen Teams behandeln Patienten mit chronischen Schmerzen stationär

Stationäre multimodale Schmerztherapie

Oberarzt Michael Papenhoff erläutert: „Vergleichbar mit einem Baukastensystem wird für jeden Schmerzpatienten die geeignete Kombination der verschiedenen Therapieverfahren gewählt.“ Unter Berücksichtigung der Vorbefunde, Anamneseerhebung und körperlicher Untersuchung werden, falls notwendig, weitere diagnostische Schritte eingeleitet bzw. weitere Ärzte wie Onkologen, Urologen, Gynäkologen und Chirurgen hinzugezogen. Der ganzheitliche Ansatz der multimodalen Schmerztherapie beinhaltet auch die Einbindung der Physiotherapie und der hauseigenen Psychotherapeuten sowie Psychoonkologen. Papenhoff weiter: „Die Therapie ist so individuell wie der Schmerz und seine Ursache selbst. Langfristiges Ziel ist eine bessere Schmerzverarbeitung und Schmerzreduzierung.“ Dies sei wichtig, denn dauerhafte chronische Schmerzen sind lebensbestimmend und führen nicht selten zu sozialem Rückzug, Depressionen und weiteren Folgeerkrankungen.

Ambulante Schmerztherapie ergänzt Angebot

Ergänzt wird die Hilfe für Menschen mit chronischen Schmerzen am Bonifatius Hospital im ambulanten Bereich durch ein MVZ unter der Leitung vom Facharzt für Anästhesie, spezielle Schmerztherapie und Palliativmedizin, Dr. med. Thomas-Ulrich Götz. Die schmerztherapeutische Ermächtigungsambulanz im Krankenhaus wird von Dr. Waltraud Krone-Öing, Oberärztin in der Anästhesie - ebenfalls mit Zusatzbezeichnung spezielle Schmerztherapie, geführt. Alle Mediziner verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich Schmerzmedizin, so dass eine perfekte Verzahnung von ambulanter mit stationärer multimodaler Schmerztherapie nun eingerichtet ist.

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.