Logopädie

In der Abteilung für Logopädie werden alle Krankheitsbilder behandelt, die mit der Sprache, dem Sprechen, der Stimme und dem Schlucken zu tun haben.
Hauptaufgabe der Logopädie im Bonifatius Hospital ist die Versorgung der Patienten im Bereich der Geriatrie. Neben der Behandlung stationärer Patienten finden auch ambulante Therapien statt.

Leistungen

Unser Aufgabengebiet umfasst die Diagnostik und Therapie sämtlicher logopädischer Störungsbilder. Für alle logopädischen Fragestellungen werden Patienten- und Angehörigengespräche angeboten.

Logopädische Störungsbilder im stationären und ambulanten Bereich:

Aphasie
Eine Aphasie (Sprachverlust) ist die Folge einer Hirnschädigung. Als Ursache kommen vor allem Schlaganfälle in Frage. Durch eine Hirnverletzung gehen Nervenzellen im Sprachzentrum des Gehirns zugrunde.
Es handelt sich um eine Sprachstörung, bei der die Sprachproduktion (der Wortschatz, die Lautbildung, die Grammatik) betroffen sein kann, aber auch das Verstehen von Sprache, das Lesen und Schreiben.
Die meisten geistigen Fähigkeiten sind erhalten geblieben. Es handelt sich nicht um einen Intelligenzverlust.

Dysarthrie / Dysarthrophonie
Neben der Sprachstörung gibt es die Dysarthrie, d.h. die Sprechstörung. Dysarthriker haben häufig eine „verwaschene" Aussprache. Mitbeteiligt sind die Stimme, das Sprechtempo und die Sprechmelodie.
Ursache ist eine Schädigung des zentralen oder peripheren Nervensystems.

Sprechapraxie
Bei der Sprechapraxie ist die Steuerung der am Sprechen beteiligten Organe gestört. Kennzeichnend sind Auffälligkeiten in der Lautbildung: Lautentstellungen, Lautersetzungen.
Es besteht eine deutliche Sprechanstrengung.
Dabei ist das willkürliche Sprechen schwieriger als das unwillkürliche.
Fast immer besteht eine Kombination mit einer Aphasie.

Dysphagie / Schluckstörung
Bei einer Schluckstörung entstehen gesundheitliche Risiken durch Eindringen von Nahrung / Flüssigkeit in die Lunge. Durch den gestörten Ablauf des Schluckaktes fehlt den Patienten häufig der Genuss am Essen.
Ziel der Dysphagietherapie ist es, den Betroffenen selbständiges Essen und Trinken zu ermöglichen.

Im ambulanten Bereich werden zusätzlich weitere Störungsbilder bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern behandelt:

Dysphonie / Stimmstörungen
Die Behandlung betrifft Veränderungen im Stimmklang mit beispielsweise Heiserkeit, eingeschränkter Belastbarkeit der Stimme bis hin zum Stimmverlust.

Sprachentwicklungsverzögerungen

  • Störungen der Aussprache
  • Eingeschränkter Wortschatz
  • Dysgrammatismus (z.B. Auslassung von Wörtern und Satzteilen, falscher Gebrauch der Artikel, falsche Stellung der Wörter im Satz)
  • Eingeschränktes Sprachverständnis



 

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.