100 Gynäkologen und Geburtshelfer nutzten Fortbildungsveranstaltung

Zahlreiche Ärzte der Region tauschten Wissen im Bonifatius Hospital aus

Zahlreiche Ärzte aus dem Emsland, der Grafschaft Bentheim und aus der Region Rheine nutzten den Wissenstransfer im Bonifatius Hospital. Über 100 Teilnehmer nahmen an der Jahresabschlussfortbildungsveranstaltung für Gynäkologen und Geburtshelfer statt. Die Chefärzte Dr. Johnscher und Tenger, als Leiter der Frauenklinik, moderierten die wissenschaftlichen Vorträge. Nach der vorangegangen Tumorkonferenz des kooperativen Brustzentrums Lingen / Nordhorn unter der Leitung von Chefarzt Dr. Markus Jansen aus der Euregioklinik Nordhorn und Chefarzt Dr. Martin Tenger aus dem Bonifatius Hospital Lingen, folgten die medizinischen Vorträge.

Im Vortrag von Dr. Alice Rachidi vom Marien Hospital Papenburg und Dr. Greta Hasselbach vom Kinderwunschzentrum Ostfriesland wurden die Möglichkeiten des Fruchtbarkeitserhalts bei einer Krebserkrankung dargestellt. Neben der Kryokonservierung von befruchteten Eizellen stehen die Tiefkühllagerung von Eizellen und Spermien zur Verfügung. Neue Methoden der Erhaltung und Transplantation von Eierstockgewebe sind viel versprechend, haben das experimentelle Stadium verlassen und sich in der Praxis bewährt. Gerade junge Patientinnen bzw. Patienten sollten über diese Möglichkeiten der onkologischen Therapieplanung aufgeklärt werden.

Referenten und Organisatoren der Fortbildungsveranstaltung für Gynäkologen und Geburtshelfer im Bonifatius Hospital v.li.: Dr. Markus Jansen, Dr. Martin Tenger, Dr. Greta Hasselbach, Dr. Manfred Johnscher, Dr. Alice Rachidi, Karin Nienaber und Conny Schulz

Innovative, zielgerichtete Therapien beim fortgeschrittenen Brustkrebs sowie die netzgestützte Beckenbodenrekonstruktion beleuchtete Chefarzt Dr. Martin Tenger. Blasen- oder Harninkontinenz ist für viele betroffene Frauen ein „Tabuthema“. Dabei ist diese Funktionsstörung kein seltenes Problem. In Deutschland gibt es rund 4 Millionen Betroffene, die unter dem unwillkürlichen Harnabgang leiden.

Chefarzt Dr. Markus Jansen erläuterte neue schonende operative Konzepte der Lymphknotengewinnung aus der Achselhöhle unter Studienbeteiligung im Rahmen der operativen Therapie der Brustkrebserkrankung.

Zwischen und nach den Vorträgen wurde in kollegialen Gesprächen diskutiert und bestehende Erfahrungen ausgetauscht, zum Wohl der betroffenen Patientinnen

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.