Bauchspeicheldrüsenerkankungen – ein Fall für Spezialisten

von 

Prof. Dr. med. Daniel Palmes
Chefarzt Allgemein- Viszeralchirurgie & Proktologie

 

und

 

 

Prof. Dr. med. Eckhard Stüber
Chefarzt Gastroenterologie & Diabetologie

 

 

 

Die ca. 100g schwere Bauchspeicheldrüse liegt hinter dem Magen und vor der Wirbelsäule und produziert täglich zwei bis drei Liter Verdauungssäfte, die zum Aufspalten der Nahrung notwendig sind. Darüber hinaus reguliert sie den Blutzuckerhaushalt durch die Produktion von Insulin und seinem Gegenspieler Glucagon.

Bauchspeicheldrüsenerkrankungen haben in den letzten Jahren aufgrund des steigenden Konsums von Fast-Food-Produkten, Zucker und Alkohol sowie des steigenden Lebensalters zugenommen und werden in akute und chronische Entzündungen (Pankreatitis), in gut- und bösartige Tumore (Pankreaskarzinom) sowie zystenbildende Tumore unterteilt. In Niedersachsen erkranken ca. 1600 Patienten jährlich neu an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Risikofaktoren sind eine familiäre Belastung mit Krebserkrankungen sowie eine chronische Pankreatitis, Adipositas, Diabetes mellitus und zystische Veränderungen des Pankreasgangs.

Die Symptome von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen sind vielfältig und reichen von dumpfen, schlecht zu lokalisierenden Schmerzen im Bauchbereich, die gürtelförmig in den Rücken ausstrahlen bis hin zur Gelbfärbung der Haut (Ikterus), Gewichtsverlust und fetthaltigen, hellen Stuhlgang.
Entscheidend ist eine frühzeitige Diagnosestellung durch eine sorgfältige klinische Untersuchung, moderne bildgebende und endoskopische Verfahren, wie z. B. CT, Kernspintomographie, PET-CT und Endosonographie). Operationen an der Bauchspeicheldrüse sind aufwendig und benötigen eine große chirurgische Erfahrung für ein sicheres und onkologisch adäquates Ergebnis.

Im Bonifatius Hospital Lingen steht Ihnen ein interdisziplinäres, erfahrenes Team für die Behandlung von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen zur Verfügung, das auf einen ganzheitlichen Behandlungsansatz setzt – auch nach dem Krankenhausaufenthalt, da Erkrankungen und Operationen des Pankreas langwierig sein und sich auf den ganzen Körper auswirken können. Wir arbeiten deshalb eng mit dem Arbeitskreis der Pankreatektomierten (AdP) zusammen, einer Selbsthilfegruppe, die den Patienten und Angehörigen Unterstützung im alltäglichen Leben anbietet.

Ein Regionalgruppentreffen des AdP findet am 23.01.2019 von 17:00-20:00 Uhr im Gemeinschaftsraum des Bonifatius Hospital Lingen statt mit Kurzvorträgen über Diabetes mellitus, Ernährung und Rehabilitation nach Pankreas-OP, zu dem Betroffene, Angehörige und Interessenten herzlich eingeladen sind.

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.