Boni - Kreißsäle erstrahlen im neuen Glanz

Sicherheit und Wohlfühlatmosphäre für jährlich weit über 1000 Geburten

Im Bonifatius Hospital kommen immer mehr Kinder zur Welt, im Rekordjahr 2017 waren es über 1.300 Neugeborene. Um für die Entbindung eine zeitgemäße Wohlfühlatmosphäre zu bieten, wurden die Kreißsäle der Geburtshilfe modernisiert. Nur wenige Wochen hat es gedauert und das harmonische und innovative Farb-, Material- und Lichtkonzept ist zur Freude aller umgesetzt.

Das Team der Geburtshilfe, (v.li.) Ltd. Hebamme Elke Lange, Chefarzt Dr. Manfred Johnscher, Hebamme Stefanie Pautz und Funktionsoberärztin Bernadette Brüning, freut sich mit Mutter Elena Hönscher und Sohn Karl in der neuen Boni-Decke über die modernisierten Kreißsäle des Boni

Individuelle Geburt

„Bei der Umgestaltung der drei Kreißsäle haben wir großen Wert auf helle und freundliche Räumlichkeiten gelegt. Die Medizin soll nicht vordergründig sichtbar sein. Wir möchten, dass die Frauen in einem entspannenden Ambiente entbinden“, erklärt Dr. Manfred Johnscher, Chefarzt der Geburtshilfe. „In den maßgeschneiderten Schränken ist das Sicherheitskonzept verborgen. Wir haben alles sofort griffbereit und trotzdem ist es für die Gebärende nicht sichtbar“, erläutert die leitende Hebamme Elke Lange. „Die Geburt kann in jeder gewünschten Position erfolgen – im Bett, am Halteseil, an den vielen Haltegriffen, auf dem Gebärhocker oder in der Badewanne. Denn jede Mutter und jede Geburt ist individuell – dem möchten wir gerecht werden!“

Sicherheit dank Perinatalzentrum

Im modernisierten Kreißsaal-Bereich, in dem dank des Perinatalzentrums Hebammen, Gynäkologen und Kinderärzte rund um die Uhr im Einsatz sind, ist der Sectio-OP für Kaiserschnitte integriert. Die Frühgeborenen- und Kinderintensivstation direkt nebenan bietet hohe Sicherheit auch für Risikogeburten. Die Leitende Oberärztin Elena Tschernow ergänzt: „Durch neue, modernste Technik können Neugeborene von Müttern mit insulinpflichtigem Schwangerschaftsdiabetes ab sofort ohne räumliche Trennung von der Mutter in speziell ausgestatteten Zimmern auf der Wöchnerinnenstation überwacht werden. Die Betreuung wird fachübergreifend von Geburtsklinik- und Kinderklinik gewährleistet.“

Umbau bei laufendem Betrieb

Der Umbau des Kreißsaal-Bereichs erfolgte im laufenden Betrieb. Während in den vergangenen Wochen in zwei Kreißsälen Babys auf die Welt kamen, wurde im dritten an der Verschönerung gearbeitet. Dank der guten Organisation und Abstimmung aller Beteiligten konnten die Modernisierungsmaßnahmen zeitnah erfolgreich abgeschlossen werden. Das geburtshilfliche Team betont: „Wir möchten uns ganz besonders bei den Müttern, die während der Renovierungsarbeiten im Boni entbunden haben, für Ihr Verständnis und Vertrauen bedanken. Ebenso bei den Firmen für die diskrete, gut strukturierte Arbeit.“

Neue Babydecken als Geschenk

Ab sofort erhält jedes Neugeborene direkt nach der Geburt eine Boni-Babydecke als Geschenk vom Bonifatius Hospital. Vom Förderverein finanziert gibt es schon lange die Baby- Bodys mit dem Maskottchen der Kinderklinik – der „Boni-Eule“.

Kreißsaal-Besichtigung
Einen Blick in die neuen Kreißsäle können werdende Eltern bei den stattfindenden Kreißsaal-Führungen werfen. U.a. jeden Sonntag um 16.30 Uhr haben sie die Möglichkeit, ohne vorherige Anmeldung den Kreißsaal zu besichtigen. Bitte eine Stunde vor dem Termin auf der Homepage prüfen, ob die Situation im Kreißsaal eine Führung erlaubt. Ab der 34. Schwangerschaftswoche ist im Rahmen der Mutterschaftsvorsorge die Vorstellung in der Entbindungsklinik vorgesehen.

 

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.