Die Rettungssanitäter von morgen?

Wettbewerb der Schulsanitäter in den Emslandhallen

120 Schulsanitäter aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bremen kamen im Juni in den Emslandhallen zusammen, um sich im Rahmen des vom deutschen Jugendrotkreuz organisierten Wettbewerbes „Mit Herz und Verband“ spielerisch in Aufgaben aus dem Bereich erste Hilfe zu messen. Geschick, Teamfähigkeit und Koordination waren dabei nötig, um die vielfältigen Aufgaben zu lösen. Dieses Jahr standen unter dem Motto „Überleben auf Knopfdruck“ die Herz-Lungen Massage in Verbindung mit einem automatischen, externen Defibrillator als Maßnahmen zur Wiederbelebung im Fokus des Wettbewerbs.

Während der Wettbewerbspause nutzte Dr. Carsten Börner, Ärztlicher Leiter der zentralen Notaufnahme, die Chance, den Schülern und anderen interessierten Zuschauern am gut besuchten Stand des Bonifatius Hospitals Maßnahmen aus dem Bereich der Wiederbelebung zu präsentieren. Anhand von Modellen erklärte er, wie die Herz-Lungen Massage und die Mund zu Mund Beatmung korrekt durchzuführen sind. Er erläuterte auch die Funktionsweise eines automatischen, externen Defibrillators (AED) und das Setzen eines Larynxtubus,. An Interessenten wurden Ambu-Beatmungsmasken verteilt.

Dr. Börner fand lobende Worte für das Engagement der Schulsanitäter, die sich neben dem gewöhnlichen Schulalltag noch die Zeit nähmen, den Sanitätsdienst zu absolvieren. Besonders hob er das Interesse und den Enthusiasmus der Wettbewerbsteilnehmer hervor. Die Veranstaltung sei ein Vorgeschmack auf den Beruf des Rettungssanitäters und könnte Schülern eine mögliche, zukünftige berufliche Richtung zeigen.

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.