Erneut Friedensdorfkind erfolgreich im Boni behandelt

Hilfe für Biloljon aus Tadschikistan

Der 5-jährige Biloljon aus Tadschikistan ist bereits das 32. Kind des Friedensdorfes Oberhausen, dem im Bonifatius Hospital geholfen werden konnte. Er kam vor zwei Jahren mit einem angeborenen urologischen Problem nach Deutschland, das in seiner Heimat nicht ausreichend behandelt werden konnte.

Friedensdorfkind Biloljon (5) nach der erfolgreichen Operation mit dem Team der Kinder- und Jugendstation: v.l. Schwester Beate Krüp, Oberärztin Sophia Gerlach, Schwester Beate Lautenschlager, Stationsleitung Ursula Hofschlag-Scheffler, Schwester Daniela Overesch, Erzieherin Stefanie Pinkhaus, Chefarzt Dr. Olaf A. Brinkmann, Oberärztin Bettina Brinkmann und Chefarzt Dr. Henry Bosse.

Lange wurde nach einer passenden Klinik gesucht, bis Biloljon im letzten Jahr zum ersten Mal im Boni behandelt wurde. Dieses Jahr kam er dann zur Weiterbehandlung und Operation in die Fachabteilung Urologie. Während seines Aufenthaltes kümmerten sich die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Friedensdorfes um den Jungen. Auch das Team der Kinder- und Jugendstation hat sich viel Zeit genommen, um ihn von seiner Erkrankung abzulenken.

Seit seiner Ankunft in Deutschland lernt der aufgeweckte Biloljon fleißig Deutsch, sodass er unsere Sprache nun fließend spricht. Im Sommer wird er dann die Heimreise zu seiner Familie in Tadschikistan antreten, wo er ein gesundes Leben führen kann.

Das Friedensdorf ist eine Hilfseinrichtung, die kranke und verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten nach Deutschland holt, um sie medizinisch zu versorgen. Nach Abschluss der Behandlung kehren die Kinder in ihre Heimat zu ihren Familien zurück.

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.