Hilfe für Friedensdorfkind Jan Agah

Operiert im Bonifatius Hospital Lingen

Der 12 Jährige Jan Agah ist bereits dasdreißigste Kind aus dem Friedensdorf Oberhausen, dem im Bonifatius Hospital Lingen geholfen werden konnte. In seinem Heimatland Afghanistan erlitt er durch einen schweren Verkehrsunfall ein Polytrauma, bei dem er u.a. sein gesamtes Gesäß verlor. Um dem Jungen eine bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen, kam er gemeinsam mit weiteren Kindern aus seiner Heimat in das Friedensdorf Oberhausen.

Friedensdorfkind Jan Agah nach der erfolgreichen OP mit v.l. Oberärztin Susanne Thönnißen, Stationsleitung Ulla Hofschlag-Scheffler, ehrenamtliche Betreuerin Traute Pott, Erzieherin Stefanie Pinkhaus, Schwester Hildegard, Oberärztin Dr. Bettina Brinkmann und Chefarzt Dr. Olaf A. Brinkmann.


Nachdem Jan Agah über lange Zeit kinderchirurgisch in Dessau behandelt wurde, wurde er zur kinderurologischen Behandlung im Bonifatius Hospital Lingen aufgenommen. Er konnte bereits ein wenig deutsch sprechen und hat im Laufe der Zeit gelernt, sich gut zu verständigen, sodass er bei der Besprechung der Behandlungsmöglichkeiten gut mit einbezogen werden konnte. „Jan Agah ist für einen Jungen dieses Alters ungewöhnlich erwachsen. Er konnte bereits klare Angaben zu seinem Gesundheitszustand geben und klare Wünsche hinsichtlich der Behandlungsmöglichkeiten äußern“, so Dr. Olaf A. Brinkmann, Chefarzt der Urologie und Kinderurologie.


Da der Junge aufgrund des Unfalls seine Blase nicht mehr entleeren konnte, wurde ihm in Afghanistan ein Katheter gelegt, der jedoch Entzündungen und zahlreiche Blasensteine zur Folge hatte. Unter der Leitung von Dr. Olaf A. Brinkmann mit Beteiligung weiterer Fachabteilungen wie u.a. der Anästhesie wurde er erfolgreich behandelt. Eine langjährige Versorgung mit dem Katheter ist komplikationsträchtig und die notwendige Versorgung in Afghanistan kaum möglich. So habe man sich in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendklinik für eine weitere Operation entschieden, in der eine für den Jungen bessere Alternative geschaffen wurde.


Während seines Aufenthaltes auf der Kinderstation hat die ehrenamtliche Betreuerin Traute Pott ihn regelmäßig auf der Station besucht, um mit ihm zu spielen und für ihn da zu sein. Auch das Team der Kinder- und Jugendstation hat sich Zeit genommen, um ihn von seiner Erkrankung abzulenken.


Spendenkonto des Friedensdorf Oberhausen:
IBAN: DE59 3655 0000 0000 1024 00
SWIFT-BIC: WELADED1OBH

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.