Infoveranstaltung für Bauchspeicheldrüsenerkrankte, Angehörige und Interessierte

Selbsthilfegruppe und das Bonifatius Hospital laden ein

Menschen mit einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung oder an der Bauchspeicheldrüse Operierte sowie Angehörige und Interessierte sind eingeladen zur Infoveranstaltung des AdP-Regionalgruppentreffens Münster/Osnabrück und des Bonifatius Hospitals Lingen. Der Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.v Bauchspeicheldrüsenerkrankte (AdP) wird gefördert durch die Stiftung Deutsche Krebshilfe e.V. und ist eine Selbsthilfeorganisation für alle Patienten, bei denen eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse vorliegt oder vermutet wird.

Aktuell erkranken in Deutschland jährlich ca. 18.000 Menschen an der Bauchspeicheldrüse. Der Bauchspeicheldrüse kommt eine Schlüsselrolle zu, allen voran für die Verdauung. Macht sich das Organ bemerkbar, beispielsweise durch Schmerzen, Druck im Oberbauch oder eine Gelbsucht, können dies Hinweise auf eine akute oder chronische Entzündung (Pankreatitis) oder einen bösartigen Tumor sein. Wie kann man mit einer Bauchspeicheldüsenerkrankung oder nach ein Pankreasentfernung leben? Beim Treffen wird gezielt auf Fragen und Probleme zum Thema Bauchspeicheldrüse eingegangen.

Prof. Dr. Daniel Palmes, Chefarzt der Chirurgische Klinik für Allgemein, -Viszeralchirurgie und Proktologie, führt in die Thematik ein. AdP – Regionalgruppenleiter Matthias Erlenburg stellt die Selbsthilfeorganisation vor und berichtet über Neuerungen. Oberärztin der Gastroenterologie und Diabetologie, Dr. Rena Hammans, informiert zum Thema Diabetes mellitus Typ 3. Empfehlungen zur Ernährung nach einer Pankreas-OP gibt Ernährungsberaterin Antje Alfers und Birgit Korte vom Sozialdienst gibt Hinweise zur „Rehabilitation und Rente nach Pankreas – OP“. Zum Abschluss wird Prof. Dr. Eckhard Stüber, Chefarzt der der Gastroenterologie und Diabetologie, die neuen Erkenntnisse zusammen fassen.

Beim Imbiss ist viel Zeit zum Erfahrungsaustausch. Insbesondere die Mitglieder der Selbsthilfegruppe möchten Neuerkrankten Mut machen und Hilfestellung anbieten.

Die Infoveranstaltung am Mittwoch den 23.01.2019 ab 17:00 Uhr im Gemeinschaftsraum des Bonifatius Hospital Lingen ist kostenfrei. Um eine kurze Anmeldung bis zum 21.01.2019 bei Herrn Matthias Erlenberg vom Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V Münster/Osnabrück wird gebeten: Tel.: 05775 / 9665747, merlenburg@web.de

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.