Über 10 Jahre Lingener Handchirurgie

Nach wie vor einzige eigenständig geführte Abteilung in Norddeutschland

Die vor über zehn Jahren im Bonifatius Hospital etablierte Handchirurgie unter Leitung von Chefarzt Dr. Miho Nicoloff ist nach Aussage von Medizintechnikfirmen eine der führenden Kliniken für Handgelenksendoprothetik in Deutschland. Mit einer Fortbildung für Ärzte wurde die im gesamten norddeutschen Raum nach wie vor einzige eigenständig geführte Handchirurgie gefeiert. Geschäftsführer Martin Diek betonte: „Die Lingener Handchirurgie hat sich mit seinen vielfältigen Leistungen und Dank des hervorragenden Teams auch überregional bestens etabliert. Die von Jahr zu Jahr zunehmende Patientenzahl weist auf ein erfolgreiches weiteres Jahrzehnt hin.“

Gratulierten Chefarzt Dr. Miho Nicoloff (Bildmitte) zu über 10 Jahren Handchirurgie am Bonifatius Hospital Lingen (v.li.): Geschäftsführer Martin Diek, Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Dr. Gerald Kolb, von der Fachklinik Bad Bentheim Chefärztin Dr. Simone Sörries sowie die Referenten Mareike Wulff und Volker Tibbe

Für die außerordentlich gute Zusammenarbeit bedankte sich Frau Dr. Simone Sörries, Chefärztin der Orthopädie der Fachklinik Bad Bentheim. So habe sich aufgrund der Kooperation die Handrehabilitation an ihrer Klinik etablieren können, insbesondere zur Behandlung von Patienten mit Rheuma und Arthrose. Sörries weiter: „Es gibt in Deutschland nur sehr wenig Kliniken, die sich so spezialisiert haben wie die Handchirurgie des Bonifatius Hospital Lingen.“

In seinem Fachvortrag beschrieb Dr. Nicoloff: „In den letzten Jahren ist die Implantation einer Handgelenkprothese nicht mehr lediglich dem Einzelfall vorbehalten, sondern regelmäßig bei Arthrosen.“ Eine besondere von Dr. Nicoloff entwickelte Behandlung bezieht sich auf die Arthrose des Daumensattelgelenks, wobei der erkrankte Daumensattel mit körpereigenem Knorpel ersetzt wird. Mittlerweile wird diese Methode auch von Handchirurgen in Frankreich und den USA angewendet. Nahezu 90 Prozent dieser Patienten können aufgrund der gemeinsamen Bestrebungen der Akut- und Rehaklinik nach der Operation im Boni rehabilitativ in Bad Bentheim behandelt werden. Der zertifizierte Handtherapeut Volker Tibbe und Ergothrapeutin Mareike Wulff, beide von der Fachklinik Bad Bentheim –Kompetenzzentrum Handrehabilitation und Handtherapie-, unterstrichen, dass durch das mit der Lingener Handchirurgie abgestimmte, auf den Patienten individuell zugeschnittene Konzept, immer bessere und vor allem schnellere Endergebnisse erzielt werden können. Ein regelmäßiger Austausch zwischen Ärzten und Therapeuten sowie wechselseitige Hospitationen runden die gelungene Zusammenarbeit zum Wohle der Patienten ab.

Besondere Expertise national und international gefragt

Die besondere Expertise Dr. Nicoloffs zeigt sich an dem nationalen und internationalen Interesse. So wurde Dr. Nicoloff, auch Mitglied der Rheumaorthopädie, zum Mitglied der „Association Internationale pour l´Ostéosynthèse Dynamique“ (AIOD) berufen. Mit ihren über 250 Mitgliedern allein in Deutschland zählt die AIOD zu den Wegbereitern neuer Verfahren der Frakturversorgung. Unlängst erschienen sind verschiedene medizinische Veröffentlichungen von Dr. Nicoloff in den Orthopädischen Nachrichten, dem führenden Fachmagazin. Gefragt ist seine Kompetenz auch von der Russischen Universität in Kaleningrad zum Aufbau einer Handchirurgie.

Den Menschen verbunden

Dass Dr. Nicoloff sich den Menschen verbunden fühlt, zeigt sich auch in seiner Hilfe für Kinder, denen in ihren Herkunftsländern nicht geholfen werden konnte. So wurde Françesk aus Albanien in den Jahren 2006 bis 2014 allein sechs mal in der Lingener Handchirurgie operiert, nachdem ihm Sprengstoff seine rechte Hand zerstört hatte. Auch der 2010 dreijährigen Darena aus Bulgarien konnte durch eine höchst komplizierte sechsstündige Operation eine angeborene Fehlbildung an der Hand erfolgreich korrigiert werden.

Über 120 Teilnehmer bei Patientenveranstaltung

Zu dem vorangegangenen, vom Förderverein des Bonifatius Hospital Lingen organisierten Vortrag „Rheuma und Arthrose an der Hand“ von Dr. Miho Nicoloff kamen über 120 Interessierte in den Vortragsraum des Krankenhauses.

Die Zuhörer mussten sogar in den Bereich des Büffets der Cafeteria ausweichen, um noch einen Platz zu finden.

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.