Prof. Dr. med. Daniel Palmes als neuer Chefarzt im Boni eingeführt

Experte der Uniklinik Münster übernimmt die Allgemein- und Viszeralchirurgie

Prof. Dr. med. Daniel Palmes hat seine Tätigkeit als neuer Chefarzt der Allgemein-, Viszeralchirurgie und Proktologie im Bonifatius Hospital Lingen aufgenommen. Im Rahmen des offenen Empfangs unterstrichen Kuratoriumsvorsitzender Thomas Burke und Chefarzt Dr. Olaf A. Brinkmann als Ärztlicher Direktor, dass aus dem großen hochkarätigen Bewerberfeld mit Prof. Palmes die Chefarztposition nahtlos nach dem in den Ruhestand verabschiedeten Dr. Seidlmayer besetzt werden konnte.

 

Prof. Dr. med. Daniel Palmes (Bildmitte) mit Ehefrau Dr. med. Anne Palmes und Kindern wurde vom Kuratorium, Geschäftsführung und Mitarbeitervertretung als neuer Chefarzt der Allgemein-, Viszeralchirurgie und Proktologie eingeführt. Festredner vom UKM (v.li.) Prof. Dr. med. Andreas Pascher sowie der emeritierte Prof. Dr. Dr. h.c. Norbert Senninger

Den Karriere- und Lebensweg des Mediziners Prof. Palmes skizzierte der aus Münster angereiste emeritierte Prof. Dr. Dr. h.c. Norbert Senninger, der über zwanzig Jahre mit Prof. Palmes am Uniklinikum Münster (UKM) arbeitete. Der in Paderborn geborene Prof. Palmes war zuletzt sein stellvertretender Klinikdirektor und leitender Oberarzt am UKM. Senninger weiter: „Prof. Palmes gewann unzählige Preise, diverse in- und ausländische Stipendien, manifestierte seine medizinische Expertise u.a. als herausragender, innovativer minimal-invasiver Operateur, Viszeral- und Tumorchirurg sowie Proktologe.“ Hervorzuheben sei seine überragende Kollegialität, Menschlichkeit, Offenheit und Prinzipientreue – eben eine besonnene, überlegte Persönlichkeit. Diesen Eindruck bestätigte auch der heutige Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie des UKM, Prof. Dr. med. Andreas Pascher: „Schon in meiner Zeit in der Charité in Berlin habe ich Prof. Palmes als einen herausragenden Viszeral- und Transplantationschirurgen Deutschlands wahrgenommen.“

Prof. Palmes beschrieb in seiner Antrittsrede die Tumorchirurgie als seinen besonderen Schwerpunkt. Um den an Krebs erkrankten Menschen zu helfen, bedarf es eines guten Teams, wie er es im Bonifatius Hospital vorfinde, einer guten interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Kliniken und vor allem den niedergelassenen Kollegen vor Ort. Um das auch in Zukunft gewährleisten zu können, engagiere er sich in der Aus- und Weiterbildung von Medizinstudierenden und chirurgischem Nachwuchs: „Das Bonifatius Hospital Lingen hat als akademisches Lehrkrankenhaus der WWU Münster seit Jahren exzellente Bewertungen unter den PJ-Studierenden.“ Mit einem sogenannten Studentendienst werden ab Oktober Medizinstudierende bereits ab dem 5. Semester Einblick ins Bonifatius Hospital erhalten können.

Geschäftsführer Martin Diek dankte Prof. Palmes: „Sie haben bereits vor Ihrem Antritt schon viele Veränderungen angestoßen, wie z.B. eine neue Sprechstundenorganisation incl. Onlinesprechstunde, Studentendienst und Verstärkung des Oberarztteams mit Dr. Kebschull – dass wir voll Zuversicht auf die Zukunft Ihrer Abteilung schauen. Mit Ihren 44 Jahren sind sie so jung, dass Sie lange im Bonifatius Hospital wirken können.“

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.