Richtfest „Apotheken -Logistikzentrum Schillerstraße“ im Gewerbegebiet Ochsenbruch

Acht Millionen Euro Investition geht gut voran

Der erste große Schritt in Richtung Fertigstellung des Neubaus des Logistikzentrums Schillerstraße der Apotheke des Bonifatius Hospital Lingen ist vollbracht: Mit den Planern, Handwerkern, Nachbarn, dem Apothekenbeirat, Mitarbeitern und Gästen wurde auf der Baustelle im Gewerbegebiet Ochsenbruch Richtfest gefeiert. „Das neue Logistikzentrum Schillerstraße geht gut voran. Besonders froh sind wir, dass wir bei Zeit und Kosten voll im Plan liegen“ betonte Geschäftsführer Martin Diek. Mit dem Logistikzentrum Schillerstraße versorgt die Apotheke des Bonifatius Hospitals auch in Zukunft Krankenhäuser (Leer, Papenburg und Sögel) und Altenpflegeeinrichten des Verbundes sowie u. a. die Krankenhäuser in Thuine, Haselünne, Friesoythe, Cloppenburg und Vechta sowie die Fachklinik für Dermatologie in Bad Bentheim mit Arzneimitteln und Medikalprodukten wie Verbandstoffen, OP-Bedarf und Implantaten.

Freuten sich über das Richtfest des Apotheken-Logistikzentrums in der Schillerstraße in Lingen: (v.li.) Ehrenlandrat Hermann Bröring, Kuratoriumsvorsitzender Emslanddechant Pfarrer Thomas Burke, Geschäftsführer Martin Diek, Bauunternehmer Frank Gels, Architekt Tobias Hofmann von WBR, Apothekenleiter Hans Kramer, Technischer Leiter Carsten Plagge, Holger Habers aus der Technik, Oberbürgermeister Dieter Krone

Der Kuratoriumsvorsitzende, Emslanddechant Pfarrer Thomas Burke, begrüßte die zahlreichen Gäste zum Richtfest im und nicht vor dem Rohbau, da der andauernde Starkregen kurzfristig das über 12.000 qm große Gelände „unter Wasser“ setzte.

Architekt Tobias Hoffmann von WBR Architekten-Ingenieure dankte den über 30 am Bau beteiligten Firmen für die bis zu Halbzeit – dem Richtfest – zügige, sichere und hochwertige Fertigstellung. Geschäftsführer Martin Diek ergänzte, dass an der Baumaßnahme alleine 14 Planungsbüros oder Gutachter involviert waren und natürlich die Planungen mit den aufsichtführenden Behörden abgestimmt wurden. Man habe bisher engen Kontakt gehalten und neben der Aufsicht auch gute Hinweise für die weitere Planung erhalten. Diek weiter: „Unser Dank an alle, insbesondere an die Handwerksfirmen, vorwiegend aus dem Emsland und der Grafschaft, die die Planungen fachgerecht ausführen!“

Das Bauvolumen für das Logistikzentrum inklusive Herstelllabore beträgt rund 8 Mio. EUR. Das Logistikzentrum umfasst eine Grundfläche von rund 2.600 qm für das Lager und rund 1600 qm für Herstelllabore und Arbeits- und Büroflächen der Mitarbeiter. Da die Anforderungen an die Zytostatikaversorgung für die Krebsbehandlung in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und auch die Mengen sich deutlich erhöht haben, entstehen im Neubau u.a. drei Reinraumlabore zur Herstellung von Medikamenten zur Krebsbehandlung und Rezepturen sowie Defekturen nach modernstem Standard. Allein dieser Bereich wird ca. 4. Millionen Euro kosten.

Bauunternehmer Frank Gels sang gekonnt den passend zur Apotheke gedichteten Segensspruch beim Befestigen der Richtkrone.

Nach dem rituellen Teil gab es anschließend beim Richtschmaus Zeit für Gespräche und Interessierte nahmen an Führungen durch den Rohbau teil.

Zur Info:

Die Apotheke der Bonifatius Hospital Lingen gGmbH ist ein langjähriger Akteur in der regionalen Gesundheitsversorgung und bietet den „beteiligten“ Krankenhäusern eine gute Versorgung in der Belieferung von Arzneimittel und Medikalprodukten und darüber hinaus in der Beratung und Betreuung der Krankenhäuser. Handlungsfelder sind insbesondere:

- stationäre Arzneimittelversorgung
- Medikalprodukteversorgung
- Herstellung Zytostatika, Dermatika, etc.
- Klinisch-Pharmazeutische Beratungsdienstleistung
- Begleitung Arzneimittelkommission, Antibiotikakommission
- Arzneimittelcontrolling, Stationsbegehungen

Weitere Angebote für die Zukunft sind:

- Versorgungsmanagement/ Versorgungsassistent
- Visitenbegleitung
- Arzneimittelanamnese
- ABS – Antibiotic Stewardship (Strategien zum rationalen Einsatz von Antibiotika)

Derzeit wird die Apothekenversorgung von zwei Standorten geleistet. Die klassische Arzneimittel- und Medikalprodukteversorgung aus der gemieteten Halle am Hundesand und die Zytostatika und Rezepturen von der Wilhelmstraße im Bonifatius Hospital. Mit der Investition der St. Bonifatius Hospitalgesellschaft in eine zentrale Logistikeinheit am Stadtrand von Lingen trägt sie den Entwicklungen im Gesundheitswesen Rechnung.

Der Umsatz in der Apotheke beträgt rund 30 Mio. EUR. Zum 31.12.2016 waren 44 Mitarbeiter in der Krankenhausapotheke beschäftigt. Mit dem Bezug des neuen, modernen Gebäudes im Gewerbegebiet Ochsenbruch wird die Apotheke zukunftsfähig aufgestellt. Durch die Erweiterung der Lagerflächen und der Neukonzeptionierung der Lagerlogistik (mit planerischer Unterstützung des Fraunhofer Instituts) sowie der Herstellungslabore werden nicht nur die stetig steigenden Anforderungen der Apothekenkammer an Krankenhausapotheken erfüllt, sondern auch die Abläufe in der Beschaffung, Lagerlogistik und Arzneimittelherstellung verbessert.

Nachdem die Stadt Lingen die Baugenehmigung Ende 2016 erteilt hat, wurde zu Beginn 2017 mit den vorbereitenden Erdarbeiten für die Baumaßnahme begonnen und im Juni Richtfest gefeiert. Für Ende 2017 ist die Aufnahme des Betriebs der Krankenhausapotheke im neuen Logistikzentrum geplant. Die Reinraumlabore folgen dann im 1. Quartal 2018.

 

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.