Traumfänger als Weihnachtsgeschenk für die Kinderstation

Schüler basteln für kranke Kinder im Bonifatius Hospital

Ein ganz besonderes Geschenk machten zwölf Schülerinnen und Schüler der Friedensschule Lingen den kleinen Patientinnen und Patienten auf der Kinderstation des Bonifatius Hospitals. Die Klasse 6 G bastelte im Textilunterricht bunte Traumfänger, die nun ein Weihnachtsgeschenk für die Kinder sein sollen, die die Feiertage nicht Zuhause sondern im Krankenhaus verbringen müssen.

Zusammen mit ihren Schülerinnen und Schülern übergab Textillehrerin Jana Neumann (hinten v.l.) der Krankenhaus-Lehrerin Ulrike Herzog die selbst gebastelten Traumfänger, die an Heiligabend den jungen Patientinnen und Patienten der Kinderstation geschenkt werden.

Krankenhaus-Lehrerin Ulrike Herzog freut sich über das Engagement: „Wir haben an Heiligabend eine kleine Feier hier auf der Kinderstation. Dort werden wir die Traumfänger übergeben.“ Bereits seit den Herbstferien wurde fleißig an den indianischen Geflechten gearbeitet, sodass kurz vor Weihnachten die letzten Exemplare fertiggestellt werden konnten. „Einige Schüler haben noch Zuhause in Eigenregie gebastelt, damit wir die Traumfänger rechtzeitig übergeben können“, erklärt Textillehrerin Jana Neumann.

Traumfänger sollen – dem Glauben nach – den Schlaf verbessern. Sie fangen die schlechten Träume im Netz auf, die durch die Morgensonne verschwinden. Die guten Träume gehen dagegen durch das Netz und gelangen an den Federn zum Träumenden.

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.