11.06.2024

Schüler überreichten Sorgenfresser an Boni Kinderklinik


Das Team der Kinder- und Jugendklinik hat Verstärkung bekommen. Sogenannte „Sorgenfresser“, die als Tröster und Begleiter im Klinikalltag zum Einsatz kommen sollen, überreichten die Schülerinnen und Schüler aus dem Kurs Textiles Gestalten des Schulzentrums Lohne. Die selbstgenähten Kuscheltierchen dienen auch als Kummerkasten. Kleine Patienten können ihre Ängste einfach auf einen Zettel schreiben oder malen und diese verschwinden dann im Mund der Sorgenfresser. Sie helfen so mit schwierigen Situationen besser umzugehen.

Lehrerin Jule Janßen(li.) und ihre Schülerinnen und Schüler aus dem Kurs Textiles Gestalten des Schulzentrums Lohne überreichten im Spielzimmer der Kinderklinik die Sorgenfresser an (v.re.) Chefärztin Dr. Ruth Lehbrink und Kinderkrankenpflegerin Beate Lautenschlager.

Lehrerin Jule Janßen zeigte sich stolz und beeindruckt von der Kreativität, Feinmotorik und den handwerklichen Fähigkeiten ihrer Schüler und Schülerinnen. Einige der Fantasiewesen sind zusätzlich mit einem Trostschreiben ausgestattet.

„Mit Eurem Einfallsreichtum tragt ihr dazu bei, den Aufenthalt junger Patienten angenehmer zu gestalten,“ dankte Chefärztin Dr. Ruth Lehbrink. So werden diese Begleiter an Kinder verschenkt, die besonders große Sorgen haben, weil z.B. eine schwere Operation bevorsteht.

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Impressum | Datenschutz

Medizinproduktesicherheit:
Sie erreichen unseren Beauftragten für Medizinproduktesicherheit (gem. §6 der MPBetreibV) unter folgender E-Mail-Adresse: medizinproduktesicherheit@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.