St. Bonifatius Hospitalgesellschaft vergibt EmslandStipendium an Studenten

31 EmslandStipendien feierlich übergeben - Ehrenamt zählt - Talente treffen Wirtschaft

Meppen. 31 EmslandStipendien sind vom Wirtschaftsverband Emsland und der Hochschule Osnabrück während einer Feierstunde am Kosse-Hof in Meppen vergeben worden. Mit diesem Stipendien Programm sollen junge talentierte Studierende am Campus Lingen gefördert werden. Die Finanzierung der EmslandStipendien erfolgte durch Mitgliedsunternehmen des Wirtschaftsverbandes.

Die Vorsitzende des Wirtschaftsverbandes Emsland, Maria Borgmann, freut sich mit dem Studenten Yannik Döpke, der von der St. Bonifatius Hospitalgesellschaft, vertreten durch Personalchef Jens Eilers (re), im Rahmen des EmslandStipendiums monatlich mit 100 Euro unterstützt wird.    

„Talent ist die Grundlage jeden Erfolges“, eröffnete die Studentin Lena Czolbe die gemeinsam mit ihrem Kommilitonen Yannik Döpke gekonnt durch die Veranstaltung führte den Abend. Sie forderte die Unternehmen auf, die jungen Nachwuchsführungskräfte aktiv in Projekte einzubinden, um einen Wissenstransfer zu ermöglichen. „Wir wollen die Rahmenbedingungen von talentierten Studierenden verbessern und ihnen den direkten Kontakt zu den emsländischen Unternehmen ermöglichen“, beschreibt auch die Vorsitzende des Wirtschaftsverbandes Emsland, Maria Borgmann, die Ziele des Förderprogramms.

Gefördert wurden laut Borgmann Studierende ab den dritten Fachsemester in einem Studiengang an der Hochschule Osnabrück am Campus Lingen. Neben dem Förderbetrag von monatlich 100 Euro können die Stipendiaten in dem sie fördernden Mitgliedsunternehmen ihr Praktikum absolvieren oder ihre Abschlussarbeit schreiben. Auf eigenen Wunsch können die Studierenden auch erste praktische Erfahrungen in den jeweiligen Unternehmen sammeln. Es wurden allerdings auch unternehmensungebundene „freie“ Stipendien vergeben. Der Sponsor des Abends, Frank Thiel, Vorstandsmitglied der Emsländischen Volksbank und Gastgeber des Abends begrüßte die Regionalität des Stipendien Programmes. „Im Gegensatz zu anderen Stipendien werden hier Studierende vor Ort gefördert und können der Region auch erhalten bleiben“, so Thiel. Prof. Dr. Thomas Steinkamp Dekan der Fakultät Management, Kultur und Technik am Campus Lingen unterstich die in Deutschland wohl einmalige Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Hochschule. „Diese enge Kooperation ist eine Win-Win Situation für alle, für Unternehmen, Studierende und Hochschule und ein Pfund mit dem wir wuchern können“, so Steinkamp. Die Förderung der Studierenden sei auch eine Investition in die Zukunft des Emslandes. Daher werde die Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Wirtschaftsverband weiter ausgebaut. Vorgehoben wurde auch, dass sämtliche Stipendiaten nicht nur studieren sondern sich auch ehrenamtlich betätigen. Musikalische Abwechslung während der Verleihung bot Jens Kessen mit seiner Trompete.

PM vom Wirtschaftverband Emsland

 

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.