Volkskrankheit Überwicht – Folgen, Therapien und Nachsorge

Ärztefortbildung des Interdisziplinären Adipositaszentrum Emsland

Adipositas entwickelt sich immer mehr zur Volkskrankheit, auch die Häufigkeit der Folgeerkrankungen des Übergewichtes, insbesondere Typ 2-Diabetes, nimmt besorgniserregend zu. Mit einer von der Niedersächsischen Ärztekammer anerkannten Fortbildungsveranstaltung für Ärzte haben die Chefärzte Dr. Christoph Seidlmayer und Prof. Dr. Stüber das interdisziplinäre, zertifizierte Adipositaszentrum Emsland des Bonifatius Hospitals vorgestellt.

Die Referenten (v.re.) Chefarzt Dr. Christoph Seidlmayer, Leiter des Adipositas-Zentrums, Diätassistentin und Ernährungsberaterin Antje Alfers, Oberärztin Dr. Rena Hammans und Chefarzt Prof. Dr. Eckhard Stüber stellten das Adipositaszentrum Emsland vor.

Die konservative Behandlung bleibe die Basis, gerade aber bei erheblichem Überwicht sei die alleinige konservative Therapie meist nicht ausreichend. Hier könne durch einen operativen Eingriff schließlich doch noch ein Erfolg erzielt werden. Allerdings erfordere die bariatrische Chirurgie auch eine intensive Nachsorge, ansonsten drohen gefährliche Komplikationen wie Mangelzustände. Neben der rein medizinischen Seite wurden auch konkrete Abläufe z.B. die Antragstellung zur Kostenübernahme für bariatrische Operationen erläutert.

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.