Vortrag „Die zentrale Notaufnahme als Bindeglied zwischen Arztpraxis und Krankenhaus“

Der Förderverein des Bonifatius Hospitals lädt alle Interessierten ein zum kostenfreien Vortrag „Die zentrale Notaufnahme als Bindeglied zwischen Arztpraxis und Krankenhaus“. Die Mediziner Wolfgang Hentrich, niedergelassener Internist und Vorsitzender der Kreisstelle Lingen der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Niedersachsen, und Dr. Carsten Börner, Ärztlicher Leiter der Zentralen Notaufnahme des Bonifatius Hospital Lingen, werden am 30.05.2018 um 19.00 Uhr im Vortragsraum des Lingener Krankenhauses informieren.

Die Zentrale Notaufnahme ist interdisziplinär rund um die Uhr besetzt und häufig der erste Anlaufpunkt für Notfallpatienten, ganz gleich ob sie über den Haus- oder Facharzt angemeldet, notfallmäßig selber oder über den Rettungsdienst ins Klinikum kommen.

Wegen der großen Zahl von Patienten mit unterschiedlichen Leiden haben Kliniken ein sogenanntes Triage-System eingeführt: Patienten werden in dringende, sehr dringende und akute Fälle eingeteilt. So soll gewährleistet werden, dass zum Beispiel ein Schlaganfall-Patient schneller behandelt wird, als jemand, mit einer nicht so dringlichen Erkrankung kommt.

Für Menschen mit z.B. grippalen Infekten stellt der Bereitschaftsdienst der Haus- und Fachärzte (Notfallpraxis im ersten OG des Krankenhauses) die erste Anlaufstelle dar. Vielen Mitbürgern ist dieses abstufte, deutschlandweite Notfallversorgungssystem für Zeiten geschlossener Arztpraxen oft nicht bekannt.

Die beiden Mediziner werden u.a. erläutern, wie man sich im Notfall verhalten soll, welche lebensrettenden Maßnahmen auch Laien beginnen können. Tipps und Empfehlungen runden den Vortrag mit Diskussionsteil ab.

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.