Herzwochen im November: Vortrag am 5.11.2018

Herz außer Takt - Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung

Kostenlose Informationsveranstaltung im Rahmen der Herzwochen 2018

Die bundesweiten Herzwochen im November haben in diesem Jahr das Motto „Herz außer Takt - Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung“. Am Montag, den 05. November 2018, findet eine Informationsveranstaltung der Deutschen Herzstiftung in Kooperation mit dem Bonifatius Hospital, niedergelassenen Kardiologen und der Volkshochschule Lingen, unterstützt von der AOK Lingen, statt.

(v.li.): Petra Menger, Pressesprecherin der AOK, die niedergelassenen Kardiologen Dr. Martin Kruse und Dr. Ludger Stauff, Prof. Dr. Rainer Hoffmann, Chefarzt der Kardiologie des Bonifatius Hospitals Lingen, sowie Ursula Beckermann, Ehrenamtliche Beauftragte der Deutschen Herzstiftung, freuen sich auf viele Interessierte zum Herzseminar.

Vorhofflimmern ist die häufigste Herzrhythmusstörung. Allein in Deutschland leiden nach Expertenschätzungen fast 1,8 Millionen Menschen daran. Für sie alle ist es wichtig zu wissen, ob diese Rhythmusstörung behandelt werden muss und welche Therapiemöglichkeiten bestehen. Lebensbedrohlich ist Vorhofflimmern nicht - aber der unregelmäßige Herzschlag kann zu Blutgerinnseln im Herzen führen, die, vom Blutstrom ins Gehirn verschleppt, ein Gefäß verschließen. Es droht ein Schlaganfall mit all seinen schweren Folgen. Der Schlaganfall ist die am meisten gefürchtete und folgenschwerste Komplikation des Vorhofflimmerns. Blutgerinnsel können aber auch andere Gefäße, z. B. in der Niere, den Beinen und Armen, verschließen. Beim Verschluss in einer Herzkranzarterie kann es zu einem Herzinfarkt kommen. Diese Komplikationen stellen die größten Gefahren für Patienten mit Vorhofflimmern dar. Gerinnungshemmende Medikamente können Patienten davor schützen. Neue Gerinnungshemmer sind für viele Betroffene Anlass für Fragen zu den Vor- und Nachteilen in der Schlaganfallprophylaxe.

Die Referenten sind die niedergelassenen Kardiologen Dr. Ludger Stauff und Dr. Martin Kruse sowie Chefarzt Prof. Dr. Rainer Hoffmann. Alle Ärzte stehen nach den Vorträgen für Fragen und Diskussion zur Verfügung.

Die Vortragsveranstaltung beginnt am 5.11.2018 um 19.30 Uhr im IT-Zentrum, Halle 51, Kaiserstr. 10b in Lingen. Alle Patienten, Angehörige und Interessierte sind herzlich eingeladen. Die Deutsche Herzstiftung wird von Frau Ursula Beckermann vertreten und mit einem Informationsstand vor Ort sein. Weitere Informationen auch auf www.herzstiftung.de.

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.