Lachfalten helfen Heilen

Theater und Geschichten. Darstellen und Erzählen. Vergangenheit und Zukunft. Träume und Realität. Körper und Geist. Bewegen und Singen. Reisen und Feiern.

Die Idee

Das Projekt "Lachfalten helfen Heilen" ermöglicht den Patienten, für einen kurzen Moment nicht an die Krankheiten und das Krankenhaus zu denken, sondern an etwas ganz anderes. Hier geht es nicht um medizinische Maßnahmen, Therapien oder Trainings – hier geht es darum, die anderen Gäste der Tagespflege kennenzulernen, ins Gespräch zu kommen und vor allem gemeinsam etwas zu erleben. "Lachfalten helfen Heilen" nutzt das Theater auf eine ganz andere Art als auf den großen Bühnen der Welt, nämlich im Sitzkreis und ohne auswendig gelernten Text. Dafür aber mit viel Spaß, Lachen und tollen Begegnungen.

Film der Theaterklinik Lingen (2015)

 

Aktueller Jubiläumsfilm (2020): 10 Jahre Theaterklinik Lingen

 Vollständiges Grußwort von Prof. Dr. Dr. Kolb zum 10-jährigen Jubiläum

Die Umsetzung

Jeden Mittwoch von 14.30 - 15.30 Uhr besuchen Studierende der Theaterpädagogik die Gäste der Geriatrischen Tagespflege des Bonifatius Hospitals.

Die angehenden Theaterpädagoginnen und -pädagogen haben mittlerweile ein großes Repertoire an Theater- und Spielaktionen aus dem Methoden-Portfolio der Theaterpädagogik, des Basalen Theaters und der Biografie-Arbeit zusammengestellt. Nach Maßgabe der Krankheiten und Befindlichkeiten der Patientinnen und Patienten entwickeln sie jede Einheit ganz spezifisch.

Mittlerweile werden Erkenntnisse in das Curriculum des Bachelorstudiengangs Pflege der Hochschule Osnabrück eingebaut und immer wieder sind angehende Pflegende gemeinsam mit den angehenden Theaterpädagoginnen und pädagogen auf der Station unterwegs. So werden nachhaltig theaterpädagogische Ansätze in die professionelle geriatrische Pflege implementiert.

Die Entstehung

"Lachfalten helfen Heilen" entstand aus der Idee, das Kinderklinik-Projekt "Kinderlachen hilft Heilen" auf die Geriatrie auszuweiten. Seit 2014 ist "Lachfalten helfen Heilen" ein Teil der Theaterklinik Lingen, einem Forschungsprojekt der Hochschule Osnabrück, welches durch eben diese, die Klosterkammer Hannover und durch  Spenden an den Förderverein Bonifatius Hospital e.V. finanziert wird.

 

Projektpartner im Überblick:

  • Hochschule Osnabrück, Standort Lingen, Institut für Theaterpädagogik, 
    Projektkoordinatorin Frederike Steinbrückner
  • Hochschule Osnabrück, Standort Lingen, Institut für Duale Studiengänge, Studiengang Pflege
  • Geriatrische Tagespflege des Bonifatius Hospitals Lingen

 

Wollen Sie Lachfalten verschenken?

Bankverbindung: Förderverein Bonifatius Hospital e.V.

IBAN: DE96 2665 0001 1040 0018 18
BIC: NOLADE21EMS

Verwendungszweck: Lachfalten helfen Heilen

"Sie erhalten von uns selbstverständlich eine Zuwendungsbestätigung."
(Geben Sie dafür bitte Ihre Anschrift auf der Überweisung an.)

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Impressum | Datenschutz

Medizinproduktesicherheit:
Sie erreichen unseren Beauftragten für Medizinproduktesicherheit (gem. §6 der MPBetreibV) unter folgender E-Mail-Adresse: medizinproduktesicherheit@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.