Kompetenzen

Im Perinatalzentrum (Level II) werden Risikoschwangerschaften und Risikogeburten optimal betreut. Frühgeborene und kranke Neugeborene werden auf unserer Frühgeborenen-Intensivstation gepflegt und großgezogen. Die Früh- und Neugeborenen-Intensivstation liegt Wand an Wand mit dem Kreißsaal und der geburtshilflichen Abteilung. Diese räumliche Nähe ist Voraussetzung für eine schnelle und erfolgreiche Zusammenarbeit der Abteilungen Neonatologie und Geburtshilfe.
Zum perinatalen Versorgungsspektrum gehören:

  • Die vorgeburtliche (Pränatal-) Medizin, Pränataldiagnostik nach DEGUM
  • Die Unterstützung der Schwangeren während der Geburt
  • Die intensivmedizinische Betreuung von Frühgeborenen und kranken Neugeborenen
  • Die Betreuung des  gesunden Neugeborenen und der jungen Familie auf der Wochenbettstation

 

Sprechstunden schon vor der Geburt

Das Perinatalzentrum im Bonifatius Hospital in Lingen bietet den Eltern umfassende Informationen. Bei drohender Frühgeburt finden Pränatalsprechstunden (Aufklärungsgespräche durch Perinatologen und Neonatologen) statt. Ein Besuch der Kinderintensivstation ist nach Absprache in Begleitung ebenfalls möglich.


Früh- und Neugeborenen-Intensivstation

Die Intensivstation ist sowohl technisch als auch räumlich nach dem neuesten Stand eingerichtet und verfügt über zwei Intensivbetten zur Überwachung und Intensivbehandlung von älteren Kindern sowie über zwölf Betten für Früh- und Neugeborene. Alle modernen Formen der Diagnostik, Überwachung und Beatmung sind möglich. Speziell für die Intensivstation gibt es eine Elterninformationsbroschüre, um den besorgten Eltern den Aufenthalt mit seinen Behandlungs- und Therapievorgängen zu erläutern.


Betreuung

Die individuelle Betreuung der Eltern und des Kindes liegt allen Mitarbeitern sehr am Herzen. Halt und Hilfe erfahren Mütter und Väter in dieser familiären Ausnahmesituation durch unsere Psychosoziale Elternberatung. Eine examinierte Laktationsberaterin unterstützt die Mutter bei Stillproblemen. Durch das Angebot eines Elternappartements ist es den Eltern möglich, auch nach der Entlassung der Mutter bei ihrem Kind zu bleiben.


Überleitung nach Hause

Eine besondere Herausforderung für Patient und Familie ist die Zeit nach der Entlassung. Möglichst schon in der Klinik nimmt unser Bunter Kreis Kontakt mit den Eltern auf und sucht Wege, Kinder nach der klinischen Versorgung so schnell wie möglich in das Familien-Umfeld zu bringen, ohne dabei ein medizinisches Risiko einzugehen.

 

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.