Leistungsspektrum

1. Hilfen zur medizinischen Nachsorge und Rehabilitation, insbesondere durch:

  • Die Einleitung von Anschlussheilbehandlungen (AHB), Anschlussgesundheitsmaßnahmen (AGM) über Rentenversicherungsträger, Anschlussrehabilitationen (AR) über gesetzliche Krankenkassen
  • Die Einleitung von onkologischen Rehabilitationen
  • Vermittlung von Kontakten zu Suchtberatungsstellen zum Zwecke der Einleitung von Langzeittherapien

 

2. Hilfen zur Sicherung der Nachsorge, insbesondere durch:

  • Beratung und ggf. Unterstützung bei der Vermittlung in stationäre und teilstationäre Einrichtungen der Pflege (Pflegeheimunterbringung)
  • Beratung und ggf. Unterstützung bei der Vermittlung von ambulanter häuslicher Pflege
  • Beratung und ggf. Unterstützung bei der Organisation von Hilfen im hauswirtschaftlichen Bereich, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen gegeben sind
  • Informationen über Selbsthilfegruppen und andere Hilfsorganisationen sowie bei Bedarf das Herstellen eines Erstkontaktes
  • Informationen über psycho-soziale Beratungsdienste sowie bei Bedarf das Herstellen eines Erstkontaktes

 

3. Hilfen zur Durchsetzung von finanziellen Ansprüchen, wie:

  • Beratung über und ggf. Hilfe bei der Beantragung von Leistungen bezogen auf vorübergehende und langfristige Pflegebedürftigkeit nach dem Sozialgesetzbuch (SGB V, XI)
  • Beratung über und ggf. Hilfe bei der Beantragung eines Schwerbehindertenausweises nach dem Schwerbehindertenrecht (SGB IX)

 

4. Beratung über und ggf. Hilfe zur Abklärung rechtlicher Angelegenheiten, wie:

  • Einleitung von betreuungsrechtlichen Maßnahmen nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB)
  • Informationen zu Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügungen, Patientenverfügungen

 

5. Beratung und Gesprächsführung in vertraulichen Angelegenheiten und Krisensituationen

 

6. Mitwirkung in diversen Gremien und Fortbildungsangeboten, wie:

  • Ethik-Komitee
  • Kurs für Pflegende Angehörige
  • Onkologischer Gesprächskreis
  • Arbeitsgemeinschaften der Sozialdienste im Gesundheitswesen der Landkreise Emsland/Grafschaft Bentheim und Osnabrück/Umgebung

 

7. Anleitung von Studentinnen und Studenten der Sozialarbeit und Sozialpädagogik bei studienbegleitenden Praktika

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und MAAS-BGW für ISO


Kontakt

Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Wilhelmstraße 13
49808 Lingen (Ems)

Telefon:
0591 910-0

E-Mail:
info@hospital-lingen.de

Copyright (c) 2015. Bonifatius Hospital Lingen. Alle Rechte vorbehalten.